Tel.: +43 (0) 5 700 10

4 Minuten Lesezeit (720 Worte)

Bewerbungsgespräch mit Zoom & Co | Das ist zu beachten

Bildquelle: adobe/stock Online-Bewerbungsgespräch - Tipps zur Vorbereitung

​Das Recruiting, aber besonders das Bewerbungsgespräch, wurde durch die Corona-Krise stark verändert. Einen neuen Job zu finden, erfordert im Jahr der Pandemie noch mehr Durchhaltevermögen und Anpassungsfähigkeit als bisher. Auch Recruiter in Unternehmen, die während der Corona-Krise nach Mitarbeitern suchen, sind gezwungen, ihre Arbeitsweise anzupassen.


Hohe Infektionszahlen und ein unberechenbares Ansteckungsrisiko führen dazu, dass persönliche Termine – wie z.B. ein Bewerbungsgespräch- nicht stattfinden können. Daher werden viele Bewerbungsgespräche über gängige Videokonferenztools wie Zoom, Microsoft Teams, Web-Ex, etc. abgehalten.

Für die jüngere Generation Y und Z – auch als Digital Natives bekannt – stellt ein virtuelles Bewerbungsgespräch erfahrungsgemäß keine Herausforderung dar. Jedoch gibt es eine große Anzahl an Arbeitssuchenden und Jobwechslern, die älter sind und nicht so viel Erfahrung im Umgang mit Online-Tools und Videotelefonaten haben.

Was also tun, wenn man so ein Onlinegespräch noch nie gemacht hat? Wenn man gar nicht weiß, wie das funktioniert? Und wie bereitet man sich auf so ein Gespräch eigentlich vor?

Dinge, die im Online-Bewerbungsgespräch zu beachten sind

Als Recruiterin, die täglich mehrere virtuelle Bewerbungsgespräche führt, habe ich hier die wichtigsten Dinge zusammengefasst, die Bewerber bei einem Online-Bewerbungsgespräch beachten sollten.


Technik prüfen & vorbereiten

Stellen Sie sicher, dass Sie ein passendes Gerät für das Online-Bewerbungsgespräch haben. Idealerweise hat Ihr Gerät eine Kamera mit guter Auflösung integriert und ein funktionierendes Mikrofon. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass Sie bei der Nutzung des Gerätes entspannt 30 bis 60 Minuten sprechen können.

Daher empfehle ich bei Online-Bewerbungsgesprächen einen Laptop zu verwenden, der eine Webcam und ein Mikrofon verbaut hat. Wenn Sie ein Tablet oder das Smartphone verwenden, achten Sie darauf, dass das Gerät stabil steht und nicht verrutschen, umkippen oder gar runterfallen kann. Am besten eignen sich hier Geräte mit größerem Bildschirm, sodass Sie auch Ihren Gesprächspartner gut sehen können.
Zudem sollten Sie darauf achten, dass Ihr Gerät ausreichend mit Strom (Akkuladung über 80 Prozent oder Netzstecker ist angesteckt) versorgt ist. Gerade bei Videotelefonaten kann der Akku von Smartphones und Tablets rasch an Leistung verlieren.

Bevor Sie das Gespräch führen, sollten Sie Ihr Mikrofon, die Lautsprecher und Ihre Internetverbindung überprüfen. Zudem sollten Sie den Link und die Zugangsdaten für das Online-Meeting, z.B. im Terminkalender, bereithalten.
Am besten überprüfen Sie nochmal alle Funktionen eine Stunde vor dem tatsächlichen Termin. So haben Sie noch ausreichend Zeit, um Fehler zu beheben oder das Gerät zu tauschen.


Bild, Ton & Licht

Außerdem bedenken Sie bitte, dass im Raum, wo das Online-Bewerbungsgespräch stattfindet, ausreichend Licht ist. Es ist hilfreich, vorher die Sitzposition einzurichten. Überprüfen Sie, ob Sie gut zu sehen und zu hören sind. Zu nahe wirkt auf Ihr Gegenüber vielleicht aufdringlich. Zu weit weg könnte dazu führen, dass man Sie schlecht versteht und Ihre Mimik und Gestik verloren geht. Ihr Gegenüber sollte das Gefühl haben, Ihnen mit normalem Abstand gegenüber zu sitzen. Machen Sie daher vorher einen Testanruf mit einem Freund oder Familienmitglied, um zu prüfen, ob Sie ausreichend gut zu hören und optimal im Bild zu sehen sind.


Überlegen Sie bei der Auswahl Ihrer Sitzposition, was im Hintergrund zu sehen ist. Ich empfehle die Webcam oder die Kamera auf einen neutralen Hintergrund zu richten. Eine leere Wand, oder ein Bücherregal im Hintergrund sind von Vorteil. Viele Video-Konferenz-Tools bieten auch die Option, einen virtuellen Hintergrund zu nutzen. Achten Sie darauf, dass dieser passend zum Bewerbungsgespräch gewählt wird. Ein Sonne, Strand und Meer Hintergrund mag zwar schön sein, ist aber im Bewerbungsgespräch meist unpassend.


Störfaktoren & Nebengeräusche

Nehmen Sie sich ausreichen Zeit und vor allem einen ruhigen Platz für Ihr Online-Bewerbungsgespräch. Schalten Sie Ihr Telefon, TV oder Radio aus und schließen Sie ggf. die Fenster im Raum, um Nebengeräusche zu vermeiden. Wenn Sie Kinder haben, empfehle ich , dass diese während des Online-Vorstellungsgesprächs unter geeigneter Aufsicht sind. Auch Haustiere sollten in dieser Zeit in einem anderen Raum untergebracht werden. Eine über den Laptop huschende Katze mag zwar lustig aussehen, ist jedoch in einem wichtigen Gespräch unprofessionell.

Außerdem gelten auch für Online-Bewerbungsgespräch die Verhaltensregeln, wie bei einem Bewerbungsgespräch vor Ort. Was daher noch im Online-Vorstellungsgespräch zu berücksichtigen ist, finden Sie hier – Do's and Dont's beim Bewerbungsgespräch

Gut zu wissen

Bereiten Sie sich für das Online-Bewerbungsgespräch genauso gut vor, als wäre es ein persönlicher Vorstellungstermin. Bereiten Sie Fragen vor. Verwenden Sie einen Notizblock, um die wichtigsten Fragen oder Ihre Stärken und Schwächen zu notieren oder um wichtige Informationen im Gespräch mitzuschreiben.
So gelingt der Jobwechsel auch noch mit 50Plus
Stärken & Schwächen, so punkten Sie im Vorstellung...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Freitag, 23. April 2021
Copyright © APS Austria Personalservice GmbH & Co KG